Die Geschichte der Gärtnerei Jetzinger

1920 begann Albert Antersberger in seinem Kramerladen mit dem Verkauf von Gemüse- und Salatpflanzen. In den 1930er Jahren baute er sein erstes eigenes Gewächshaus. Darin betrieb er zunächst nur Gemüseanbau.

Das Luftbild zeigt die Gärtnerei in den 1950er Jahren.
Das Luftbild zeigt die Gärtnerei in den 1950er Jahren.

1960 wurde das Gechäft an Josef Jetzinger sen. übergeben. Er erweiterte das Sortiment mit Blumen und blühenden Pflanzen.

1977 baute er den Blumenladen und das Verkaufsgewächshaus, so wie man es heute kennt. Gleichzeitig wurde das Sortiment auch um Dekoartikel erweitert.

Die Gärtnerei in den 1970ger Jahren
…und hier in den 1970er Jahren

1983 übernahm Josef Jetzinger jun. das Geschäft. Mit der Zeit erweiterte er die Flächen mit Foliengewächshäusern, so dass heute eine Pflanzfläche von 2500 qm zur Verfügung steht.

Am 3. Juni 2020 verstarb unser geschätzter Chef überraschend für uns alle.

Seitdem hat seine Schwester Annemarie und ihr Mann die Geschäfte kurzer Hand übernommen.

Zusammen mit dem gesamten Floristinnen-und Gärtnerinnenteam führen sie die Gärtnerei weiter und freuen uns, dass uns unsere Kunden treu bleiben.